AKTUELLE ARBEITEN & ANMERKUNGEN

19.05.2015

WIE BUNT DARF EINE BIOGRAPHIE SEIN?

Heute berichtete mir ein Kunde davon, dass ein Leser dieser Website stutzig wurde, weil ich 1983 bis 1986 bei den GRÜNEN IM BUNDESTAG gearbeitet habe und Personen wie Joschka Fischer als Persönlichkeit bezeichne. Gewiss, ich lebe in einem Bundesland, in dem wenige Menschen eine Szene-Vergangenheit haben und viele davon ausgehen, dass es außerhalb der CSU-Sphäre kaum ein geordnetes Leben geben kann. Welch ein Irrtum!

 

Ich bin mit einem waschechten Bayer verheiratet, werfe weder Steine noch agitiere ich Menschen, die anderer Meinung sind als ich. Ich verabscheue Ideologien und Engstirnigkeit, habe über die Jahre ein tiefes Verständnis davon gewonnen, wie die Wirtschaft tickt – und dass uns lebendiges Unternehmertun gut tut. Kleine und mittelständische Unternehmen sind fraglos ein deutsches Erfolgsmodell. 

 

Ich möchte keine Erfahrung meines Lebens missen. Joschka Fischer konnte mich nicht leiden, und ich war auch kein Fan von ihm. Aber er hatte früher als andere verstanden, dass der Einzelne Verantwortung trägt und frei ist zu handeln. Nicht diese Opfernummer, nach der immer die anderen Schuld tragen. Ziemlich parteilos, dieser Gedanke – und viel zu selten gedacht!

 

Politik ist ein schwieriges Feld. Ich habe großen Respekt vor Politikern aller demokratischen Parteien, weil sie wenigstens versuchen, die Welt ein wenig besser zu machen. Sie stecken viel Zeit in ihren Job, ringen um Kompromisse, stecken oft Häme ein. Wir sollten nicht so heftig auf sie einschlagen.

 

Ich wünsche mir, dass wir alle die Welt viel häufiger aus einer noch unbekannten Perspektive betrachten! 

 

Zurück zur Übersicht >>>

 

 

KONTAKT

CORNELIA SAUER

Text und Konzeption

0171 / 21 80 193

cornelia.sauer@dialogtext.de